Vor über 200 Jahren entstand in Grüsch eine der ersten Tuchfabriken in Graubünden, 100 Jahre später öffnete an Stelle der ehemaligen Papierfabrik in Trun die bekannte Tuchfabrik TRUNS ihre Tore und die RhB weihte die Strecke Ilanz-Disentis ein.

Diese Jubiläen sind Anlass genug, um mit Bildern und Objekten die Erinnerungen an die wirtschaftliche Entwicklung der Region zu wecken. In Trun und Grüsch realisiert das GR Focus Team Ausstellungen, die mit Hilfe von Zeitzeugen, Fotografien und Filmen das Industrie-Erbe der Region erlebbar machen.


Vor der Ausstellung werden die Bilder der Tuchfabrik Grüsch und der Papierfabrik Landquart aus den Archiven geholt und alle sind herzlich eingeladen zu den Bildern ihre Geschichten zu erzählen. Die Erinnerungen werden Teil der Ausstellung sein und auf der Website des Projektes weiterleben.

Im Sommer fand die erste Ausstellung der Reihe Industrie in der Cuort Ligia Grischa Trun statt.

Ausstellungsflyer Trun.pdf


Fotografien Tuchfabrik Trun

Artikel zur Ausstellung in Trun:
Artikel Suedostschweiz 1.pdf
Artikel Suedostschweiz 2.pdf
Artikel Quotidiana 1.pdf
Artikel Quotidiana 1b.pdf
Artikel Quotidiana 2.pdf

Projektleitung:
Severin Rüegg und Pascal Werner

In Grüsch können Sie die Ausstellung zur Papierfabrik bis am 18. November 2012 besuchen.

Ausstellungsflyer Landquart.pdf


Artikel zur Ausstellung in Grüsch:

Artikel Suedostschweiz 1.pdf

Aufruf:
Wer selbst Dokumente (Texte, Film- oder Fotomaterial etc.) zur Tuchfabrik Grüsch, der Papierfabrik oder Ziegelei Landquart, der Baumwollspinnerei Zwicky in Malans oder anderen industriellen Unternehmen hat, ist herzlich gebeten, uns zu kontaktieren: info@gr-focus.ch

Blog
 

Kontakt:
GR focus
Kaltbrunnstrasse 6
CH–7000 Chur
-> info@gr-focus.ch

Projektpartner:
Verein Cronica, Chur
Kulturhaus Rosengarten, Grüsch
Museum Sursilvan, Trun
klubkran FILMPRODUKTION, Zürich